Lust mal wieder etwas zu Basteln? Neue Ideen zu sammeln? Neue Techniken zu lernen?
Besuch einen Workshop bei mir.  Die nächsten Workshops stehen fest, ihr findet mehr Infos und Termine hier. Am 16.02. ist der nächste Kurs. Gerne könnt Ihr mich auch für eine private Bastel-Party buchen.

Publiziert am von Bastelengel | 3 Kommentare

Für meine Gäste nur das Beste

Wenn ich Workshops gebe, dann begrüße ich meine Gäste immer mit einem Goodie am Tisch. Für meine Gäste nur das Beste!

Bei meinem letzten Workshop gab es dann diese kleinen Päckchen mit kleinen Ritter-Sport Bon-Bons. Erstellt habe ich diese mit dem Envelope Punch Board aus dem Designerpapier ‚Kreativ Koloriert‘.

Der Spruch ist einfach sehr lieb. Ich habe ihn aus dem Set ‚Besondere Grüße‘. Die Blume gehört zum passenden Framelit-Set ‚Blumenkreationen‘.

So sah es dann auf dem Tisch aus. Die Goodies für den nächsten Workshop sind auch schon fertig vorbereitet. Am 23.3. findet er statt und es sind noch Plätze frei. Das Thema ist ‚Sag es durch die Blume‘. Vielleicht hast Du ja auch Lust zu kommen.

Veröffentlicht unter Geschenkideen, Jade, Petrol, Stempeln, SU Besondere Grüße | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kunterbunte Firmung

Meine Nichte hatte Firmung und ich wollte gerne eine fröhliche Karte für sie machen, eine, die zu ihr passt und so fiel mir eine tupfige Karte ein. Mit dieser mache mit bei der aktuellen Challenge von Kreativ Durcheinander – Fröhlich bunt.

Das Kreuz und die Sprüche zur Firmung sind aus dem Set ‚Segenswünsche‘. Die bunten Sprenkler im Hintergrund sind übrigens gestempelt.

…und zwar habe ich dazu den entsprechenden Stempel aus ‚Gorgeous Grunge‘ genommen und diesen mit unterschiedlichen Farben wie osterglocke, minzmakrone, blauregen und und…gestempelt.

Die kleinen Itty-Bitty Blümchen sind in den passenden Farben gestanzt und um das Kreuz auf die Karte geklebt. Mit den ganz kleinen Halbperlen haben sie noch einen letzten Schliff erhalten. Schade, dass ich nicht bei der Firmung dabei sein konnte, war bestimmt eine schöne Feier.

Veröffentlicht unter Blauregen, Karten, Minzmakrone, Osterglocke, Rose, Stempeln, SU Gorgeous Grunge, SU Segenswünsche | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Stempel-ABC – Punch Art Dekoratives Etikett

Heute habe ich im Stempel-ABC etwas für Euch was nicht direkt mit Stempeln zu tun hat, aber war wäre ein Stempler ohne Stanzen. Insbesondere für Sprüche sind z.B. Etiketten eine schöne Ergänzung.

Ich möchte Euch daher zeigen, was man alles mit der Stanze ‚Dekoratives Etikett‘ anstellen kann. Die Stanze ist vielseitiger als man denkt.

Punch Art – Dekoratives Etikett

Mit der Stanze kann man natürlich ganz normal das Etikett ausstanzen, was auch auf dem Bild der Stanze gezeigt wird, aber mit ein paar Tricks kann man noch mehr machen.

Das normale Etikett lässt sich z.B. andersfarbig unterlegen. Dazu muss wird das Etikett nochmal in einer anderen Farbe gestanzt und dann entweder aus der horizontalen oder der vertikalen Mitte einen Streifen herausgeschnitten. Die übrig gebliebenen Stücke werden dann genutzt, um sie leicht von oben und unten bzw. nach links und rechts versetzt unter das normale Etikett zu legen.

So ähnlich geht es auch, wenn auf allen Seiten gleichzeitig eine andere Farbe unterlegen möchte. In dem Fall teilt man das andersfarbige Etikett kreuzformig in vier Teile und nutzt diese um Unterlegen.

Genauso ließen sich jedoch die Hälften von den Etiketten auch zu einer Girlande formen.

Die Hälften, egal ob horizontal oder vertikal, lassen sich auch gut als Blattrand-Schmuck verwenden, hier nach Innen gewendet:

… und hier nach Außen hin. Dazu die Hälften unter das Papier kleben, je nach Wunsch die langen oder die kurzen Seiten.

Neben dem großen Etikett lassen sich auch kleine Etiketten stanzen, indem man erst einmal ein normales Etikett stanzt und dann dieses von oben (mit Hilfe von einem Post-it) oder seitlich nochmals reinschiebt und wie auf den Bildern stanzt.

Auch ein langes Etikett ist möglich. Dazu schneidet man einen 3,5cm breiten Streifen und steckt ihn von unten einmal links und einmal rechts in die Stanze und stanzt.

Für eine Etiketten-Karte faltet man ein Blatt zuvor in der Hälfte, schiebt es seitlich in die Stanze, so dass auf einer Seite nur noch ein ganz kleines Stückchen Luft zu sehen ist (siehe Bild 2) und stanzt.

Warum immer nur das Stanzteil nutzen? Man kann ja auch den Rahmen (wie im Bild 1) auf einem Projekt verwenden. Steckt man allerdings den Rahmen um 90 Grad verdreht nochmals in die Stanze und stanzt nochmals, ergibt sich sogar noch ein ganz anderer Rahmen (Bild 3).

Gestreifte Etiketten – z.B. oben und unten ein farbiger Rand oder Washi Tape und in der Mitte dann der Text – sind auch möglich. Dazu zwei Streifen mit ca. 1cm Abstand von einander auf ein Papier kleben und daraus das Etikett ausstanzen.

Richtige Punch Art wird es aber, wenn man aus dem Stanzteil etwas ganz anderes macht als ursprünglich gedacht, also z.B. kein Etikett, sondern etwas anderes. Mit ein paar kleinen Scherenschnitten lässt sich aus dem Etikett eine Vase machen (gesehen bei Stampin Fantastic)…

  … oder ein Schlitten vom Weihnachtsmann, gesehen bei Made with paper. Ich bin sicher, Euch fallen noch mehr Möglichkeiten ein.

    Dünne Klammern wären eine weitere Möglichkeit. Dazu nimmt man einen gestanzten Rahmen und steckt diesen nochmals leicht versetzt nach unten oder nach rechts in die Stanze und stanzt. Ich hoffe, man kann es ein wenig auf dem Bild erkennen.

Ich hoffe, das bringt Euch auf neue Ideen und Ihr seht Eure Stanze wieder mit ganz anderen Augen. Probiert etwas aus, Ihr findet bestimmt noch mehr Alternativen. 

Veröffentlicht unter Basteltechniken | 2 Kommentare

Noch mehr kostenlose Auswahl

Die halbe Sale-a-bration Zeit ist schon vorbei, aber die andere Hälfte kommt noch. D.h. noch 1,5 Monate Zeit sich etwas kostenloses auszuwählen je 60€ für die man etwas bei Stampin Up bestellt. In der Sidebar seht ihr die aktuelle Broschüre und ab heute kommen noch drei Artikel dazu. Ihr findet sie im folgenden Flyer.

Darunter wären ein Set aus zwei Stempeln mit Worten wie gemalt. Damit kann man Aquarelleffekte auf der Karte zaubern ohne selbst aquarellieren zu müssen, einfach nur Stempeln. Dann ist da noch buntes Glitzerpapier für das Bling Bling.

Zu guter letzt ist da noch ein Stempelset mit wunderschönen Medallions. Das ist doch insgesamt jetzt mal ne Auswahl mit den Produkten wie bisher und diesen drei noch dazu, oder?

Interessiert Euch Stampin Up? Habt Ihr Fragen zu den Produkten oder wie man sie bestellen kann? Ich helfe Euch gerne weiter.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Blog-Hop – Stamp Impressions – Happy Birthday

Die nächsten Monate bei unserem Blog-Hop von Stamp Impressions  stehen unter dem Motto ‚Songs‘. Den Song, den wir uns für diesen Monat ausgewählt haben ist ‚Happy Birthday‚ und ich habe eine Karte für Euch, die eigentlich Happy Birthday x 2 ist. Meine Nichte und ihr Mann haben am gleichen Tag Geburtstag und für sie hatte ich eine Twist Pop Up Karte gemacht.

In the following months our Stamp Impression blog hops will be based on song names. This month we have choosen the song ‚Happy Birthday‚ and I prepared a special card. Actually, it’s a Happy Birthday x2 as my nice and her husband have birthday on the same day and I made a Twist Pop Up card for them.

stamp impressions 1 Ich habe petrol und curry-gelb als Farben für die Karte gewählt und die Stempelsets ‚Partyballons‘ und ‚Maßvolle Grüße‘ gewählt. Coole Drinks und Luftballons zum Geburtstag gehen doch immer.

Männliche Bierkrüge und weibliche schlanke Cocktail-Gläser mit Schirmchen, so sollte die Karte zu beiden passen.


Meine Nichte ist selbst sehr kreativ und so wollte ich mich richtig ins Zeug legen und habe mich daher für die Twist Pop Up Karte entschieden. So sieht es aus, wenn man die Karte öffnet…

…voll aufgeklappt, kommen weiter vier Bilder zum Vorschein. Passend zu ihm mit Bier und passend zu ihr mit Weißwein. Die Party kann steigen.

  

Vielleicht seid ihr eben von Yvonne zu mir herüber gehoppt und dort eine tolle Idee für einen Geburtstag gesehen. Setzt doch Eure Reise bei Jose fort. Sie zeigt Euch die nächste ausgefallene Idee.

stamp impressions 2stamp impressions 3

Für alle Fälle die Linkliste:

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Eva (ich)
 
 
 

 

 

 

Veröffentlicht unter Curry-Gelb, Karten, Petrol, Stempeln, SU Maßvolle Grüße, SU Partyballons | Verschlagwortet mit , , | 11 Kommentare

Viele viele Wünsche

Sicher habe ich auch den ein oder anderen Wunsch, aber mit dem Titel dieses Blog-Posts meinte ich die folgende Auftragskarte. Eine Karte zum Ruhestand war gefragt und da kam mir die folgende Idee:

Ich habe so ungefähr alle passenden Wünsche aus meinen diversen Stempelsets heraus gesucht und auf eine Karte gebracht, aufgelockert durch ein paar Blümchen aus ‚Penned & Painted‘. Wie gefällt sie Euch?

Veröffentlicht unter Chili, Karten, Saharasand, SU Penned & Painted, SU Zum neuen Abschnitt | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Habe es jetzt auch einmal versucht

….und es hat super viel Spaß gemacht. Weitere Versuche werden folgen. Ich habe meine ersten Sukkulenten gemacht. Aber zuerst zeige ich Euch die passende Karte. Das Set mit ‚Sukkulente Akzente‘ dürfte mittlerweile beim Geburtstagskind angekommen sein.

Bei dieser Karte habe ich mit gartengrün und minzmakrone gearbeitet und bei manchen Blumen vorher einmal auf Schmierpapier gestempelt, damit sie auf der Karte etwas heller werden.

   Zudem habe ich mich an der Schattentechnik für Thinlits bzw. Framelits versucht. Wobei ich beim nächsten Mal mehr Lagen nehmen muss. Ich denke so 5-6 sollten es schon sein, dann kommt der Effekt besser zur Geltung. Außerdem ist der Effekt noch interessanter, wenn es bei einem Text angewendet wird, daher habe ich gleich mal noch ein paar Wörter-Thinlits bestellt 🙂

…und da sind sie…meine ersten Sukkulenten. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn es noch einige Dinge gibt, die man noch verbessern oder zumindest mal anders machen könnte. Ich habe z.B. pro Blume nur drei bis vier Lagen verwendet. Bei mehr Lagen könnte die Blume noch interessanter aussehen.

So sehen sie von der anderen Seite aus. Auf die grünen Pflanzen habe ich in weiß einen Glanz-Effekt Stempel aus dem Set ‚Sukkulente Akzente‘ gesetzt und die Blüten dann noch passend in der Papierfarbe mit Schwämmchen an den Rändern etwas dunkler gestaltet.

Das kleine minzgrüne Blümchen habe ich zusätzlich noch etwas gelb gewischt, um einen wärmeren Ton zu erhalten. Beim nächsten Mal werde ich auch ein wenig mit Rot experimentieren.

  Ich finde, es ist eine schöne Deko und das Beste daran ist, man muss sie nicht gießen. Jej!!! Das süße Töpfchen gab es übrigens günstig beim Blumenhändler meines Vertrauens und Deko-Moos habe ich bei einem großen allgemeinen Online-Händler erstanden.

Wie findet Ihr meinen ersten Versuch?

Veröffentlicht unter Dekorationen, Gartengrün, Karten, Minzmakrone | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Herzlich angehängt

Irgendwie bin ich momentan ein wenig im Herzchen-Fieber. Ich weiß gar nicht woran es liegen könnte. So haben die Zweige im Glas auf meiner Karte herzige Anhänger zur Deko erhalten.

Das Glas, der Spruch und die Zweige sind aus dem Set ‚Glasklare Grüße‘. Vom Herzen kann man alles Liebe zu Geburtstagen wünschen oder auch zum Valentinstag Liebesgrüße überbringen.

Von Außen ist die Karte etwas unscheinbar, aber wenn man sie öffnet, gibt es eine kleine Überraschung – eine Twist Pop up Panel Card, mit weiteren Motiven aus dem gleichen Stempelset im Inneren.

Die diversen Zweige und Gläser finde ich einfach zuckersüß. Derzeit bin ich groß in Markt-Vorbereitungen. Vor zwei Jahren war ich das letzte Mal auf einem und nun kann ich endlich wieder. Am 18.3. und 19.3. ist der Ostermarkt in der Maria-Ward-Realschule in Deggendorf und ich bin wieder mit meinen Werken und einem Vorführtisch dabei und freue mich schon riesig drauf. Heißt allerdings auch…jede Menge vorbereiten! Das Gute ist, es gibt dann automatisch auch wieder viel für Euch zum Zeigen!

Veröffentlicht unter Karten, Smaragdgrün, Stempeln, SU Glasklaregrüße, Taupe | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Stempel-ABC – BigShot und Zubehör

Heute habe ich ein größeres Thema für Euch und zwar ein ganz großes Werkzeug, das ich nicht mehr missen möchte. Man muss etwas investieren, hat dann aber unheimlich viel Spaß daran.

BigShot und Zubehör

BigShot

Die BigShot ist eine Stanz- und Prägemaschine. Sicherlich gibt es auch andere, aber ich persönlich habe diese und stelle sie Euch daher vor. Die Maschine stanzt unterschiedliche Formen, stanzt und falzt 3D-Projekte wie Schachteln und prägt mit Hilfe von Prägefoldern. Je nach Anbieter gibt es die BigShot beim Kauf in unterschiedlichen Ausstattungen. Bei Stampin Up bekommt ihr die BigShot mit einer Hauptplatte, einer Zwischenplatte und zwei Standardstanzplatten geliefert. Dieses mitgelieferte Zubehör ist die Grundausstattung und dazu benötigt ihr dann noch das Zubehör ganz nach Euren Bedürfnissen und Geschmack.

Je nachdem welches Zubehör man verwenden möchte, legt man sich aus den Platten und dem Zubehör ein sogenanntes Sandwich. Auf den Grundplatten ist ein Bild, dass zeigt wie genau das Sandwich auszusehen hat, also z.B. Grundplatte-Stanzplatte- Embossingfolder mit Papier drin-Stanzplatte, wenn man prägen möchte. Dieses Sandwich wird in die BigShot geschoben und dann durchgekurbelt. Der Druck innerhalb der Maschine bewirkt dann, dass sie schneidet, prägt oder falzt. Manchmal hat man das Gefühl, es lässt sich nur schwer Kurbeln und die Platte knackst leicht. Das gehört dazu, um den Druck aufbringen zu können.

Wenn ihr Euch meine Standardstanzplatten anschaut, dann sehen sie furchtbar aus, aber das ist normal. Jedes Mal, wenn man etwas ausstanzt, hinterlässt die Form einen Abdruck auf der Platte und ihr könnt Euch vorstellen, nach einer Weile sieht man vor lauter Abdrücken die Platte nicht mehr 😉 Es schadet jedoch nicht und sollte Euch das doch stören, kann man nach einer Zeit Ersatz kaufen.

Die BigShot kostet aktuell 120€ bei Stampin Up. Viele nutzen jedoch gerne eine Stempelparty, um an die BigShot zum halben Preis zu kommen. Die aktuelle Sale-a-bration Zeit (Jan-März) wäre jedoch auch eine gute, für eine solche Investition. Pro 60€ erhält man ja aktuell ein kostenloses Produkt aus der Sale-a-bration Broschüre. Beim Kauf der BigShot wären das also direkt zwei Produkte. Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt mich gerne an. Die Maschine und das Zubehör bedeuten schon eine gewisse Investition, wenn man z.B. oft viele Verpackungen macht (Gastgeschenke etc.) oder die filigranen Motive gerne mag, der kommt auf Dauer nicht drum herum.

Es gibt sogar ein schönes Video wo die Maschine vorgestellt wird. Seht hier:

 
                           

Starten wir mit dem diversen Zubehör für diese Maschine. Framelits, Edgelits, Thinlits kann man für Cardstock, Pergament, Folien, Glitzer-Papier oder ähnlich dünne/dicke Materialien verwenden. 

Framelits

Framelits beinhaltet die Beschreibung schon im Namen. Framelits schneiden einen Rahmen in das Papier bzw. umrahmen ein Motiv. Es gibt viele verschiedene Formen z.B. Herzen, Ovale, Kreise…

Die zweite Art von Framelits sind Stanzen, die perfekt zu Stempelsets passen. Häufig möchte man z.B. gestempelte Blumen oder andere Motive ausschneiden und wenn man nicht gerne zur Schere greift, sind die stempelten Motive mit den passenden Framelits schnell ausgstanzt. Nutzt man diese Framelits, ist es am besten zuerst das Motiv zu stempeln und dann dieses auszustanzen. Hilfreich ist hier auch die Magnetplatte (siehe weiter unten).

Eine dritte Art sind Framelits, die gleichzeitig Stanzen und falzen und mit denen man 3D-Projekte (z.B. eine Zierschachtel) ausschneiden kann. Dann muss man sie nur noch zusammenfalten und -kleben.

Thinlits

Thinlits funktionieren genauso wie Framelits und sehen ähnlich aus. Der Unterschied ist, dass sie kleine detaillierte Motive, wie Blumen, Schnörkel, Wörter ausstanzen und keine Rahmen. Auf dem nächsten Bild findet Ihr ein Set mit einem Thinlit – detailierter Schmetterling – und einem Framelit  – der „leere“ Schmetterling, der passend zu einem Stempel ist. Mit Thinlits kann man zwar keine gestempelten Motive ausstanzen, sie sind jedoch meistens passend zu Stempelsets gestaltet und man kann sie gut miteinander verwenden. Hilfreich kann hier die Präzisionsplatte und die Bürste sein (siehe weiter unten).

Edglits


Edglits sind eigentlich ähnlich zu Framelits oder Thinlits. Bei Stampin Up gab es diese eine Zeit lang. Mit Edgelits konnte man länge Linien/ Ränder/ Kanten schneiden, z.B. Registerreiter oder Verzierungen am Papierrand.

BIGZ Stanzplatten

Zusätzlich zu den dünnen metallischen Stanzen gibt es für die BigShot BIGZ Stanzplatten. Bei Stampin Up ist derzeit nur noch zwei Formen im Restverkauf erhältlich, aber da die BigShot auch bei vielen anderen Anbietern verfügbar ist, gibt es auch von vielen Anbietern entsprechende Platten. Diese Platten sind so dick, dass man keine Grundplatte im Sandwich benötigt. Die Schneidemesser sind im Inneren eingebaut und von außen mit leichten Moosgummi geschützt. Diese dicken Schneideplatten können auch dickeres Material wie Moosgummi, Metallfolien, Kork und Stoff schneiden.

Embossingfolder

Bisher habe ich Euch die Stanzformen vorgestellt. Eine weitere Möglichkeit die BigShot zu nutzen ist für das Prägen. Mit Embossing- bzw. Prägefoldern prägt man Strukturen ins Papier. Es gibt diverse Motiv z.B. Wellen, Holz, Blumen, Sterne etc.

Es gibt einfache Prägefolder und jetzt auch neue spezielle mit Tiefenprägung, die noch mehr Struktur verleihen, wenn man vor dem Prägen das Papier leicht anfeuchtet.

Auf dem Bild eben ist links ein Stück mit der Tiefenprägeform geprägt und recht mit der normalen. Im Viedeo seht ihr wie das mit dem Prägen funktioniert.

        

Magnetplatte

Framelits können leicht im „Sandwich“ verrutschen. Insbesondere, wenn man einen Rahmen an einer ganz bestimmten Stelle im Papier benötigt oder ein gestempeltes Motiv ausstanzen möchte, kann die Magnetplatte helfen. Die Platte ist magnetisch wie der Name schon sagt und sorgt dafür, dass die Framelits besser haften und nicht so schnell verrutschen. Ich nutze sie gerne und häufig. Leider finde ich sie zur Zeit in meinem Chaos nicht und konnte Euch leider kein Bild dazu schießen. Verstehe nicht, wo ich das bloß „abgelegt“ hab‘.

Präzisionsplatte

Manche Thinlits sind sooo filigran, dass sie sich mit der normalen Grundsausstattung an Platten schwer ausstanzen und vom Papier lösen lassen. Da hilf die Präzisionsplatte, die es separat erhältlich gibt. Die Platte wird anstelle der unteren Standardstanzplatte verwendet.

Diese Platte ist allerdings auch wirklich nur für Thinlits! Diese sind etwas stabiler und halten dem Druck stand. Framelits sind etwas dünner und könnten hier brechen oder verbiegen. Verwendet am besten die Präzisionsplatte auch nicht zusammen mit der Magnetplatte. Hier muss man manchmal etwas mehr aufpassen, da in manchen Sets sowohl Framelits wie auch Thinlits enthalten sind.

          

Bürste

Manchmal kann es ganz schön fisselig sein die filigranen Stanzteile aus der Form zu lösen und die ganzen Ausstanzungen im Stanzteil herauszulösen. Hilfreich ist hier die Bürste mit dem Schaumstoff. Man das gestanzte Papier noch mit dem Thinlit drauf auf den Schaumstoff und rollt ein paar Mal mit der Bürste drüber. Die dünnen Borsten der Bürste drücken sich dabei in die kleinen Löcher im Rücken der Thinlits und lösen so das Papier von der Form.

Wenn Ihr in der Seitenleiste unter den Schlagwörtern auf ‚BigShot‘ klickt, findet Ihr viele Beispiele mit Projekten, die ich mit der BigShot gemacht hab. Na, Lust bekommen?

Veröffentlicht unter Basteltechniken | Hinterlasse einen Kommentar

Stamp-A(r)ttack Blog-Hop – Zum Verlieben

stamparttack langWieder ein Blog-Hop von meinem absoluten Lieblings-Hop-Team. Wir haben Februar und welches Thema könnte besser passen als:

Zum Verlieben

Vielleicht seid Ihr auf Wolke 7 von Beate zu mir rübergehüpft? Dann habt Ihr sicher schon ihre herzige Idee gesehen. Ich habe mich diesmal für etwas entschieden, was ich schon lange nicht mehr gemacht habe: Card Candy. Was ist Card Candy? Es sind kleine gebastelte Dekoelemente für Karten oder Geschenke und dies ist meine Version zum Verlieben mit lauter herzigen Sprüchen. Perfekt für den anstehenden Valentinstag oder auch mal für eine kleine Überraschung an den Schatz zwischendurch.

Eines meiner Ziele dieses Jahr war ja Reste zu verbrauchen und Card Candy ist eine tolle Möglichkeit dies zu tun. Ich habe mich in diesem Fall für espresso, chili und weißes Papier sowie ein chili-weißes Designerpapier entschieden. Verwendet habe ich nur Handstanzen und zwei Stempelsets, das ‚Blüten der Liebe‘ und das ‚Klare Aussage‘.

Man kann ein Card Candy natürlich auf Vorrat basteln, um schnell Karten oder Geschenke dekorieren zu können. Man kann aber auch ein passendes Set von verschiedenen Candys zusammenstellen und es jemandem schenken. So könnte es dann verpackt aussehen.

So könnte es dann aussehen, wenn man eines der Candys auf einer Karte verwendet.

Ein ganz einfaches Candy mit der Fähnchen-Stanze und die winzigen Herzchen kommen aus der Stanze Lebkuchenmännchen. Den Spruch habe ich per Hand zugeschnitten.

Den Anfang zu finden war etwas schwer, aber als ich dann die ersten Ideen für die einzelnen Stücke hatte, lief es wie am Schnürchen und dann hatte ich bald sogar zwei Sets zusammen. Das zweite zeige ich Euch auch bald. Resteverwertung wird das Thema meines nächsten Workshops sein und ich plane wieder ein ‚all-you-can-craft‘ zum Thema ‚Card Candy‘. Bin gespannt wie es ankommen wird. Vier Plätze sind schon belegt und vier sind noch frei, falls Ihr Lust habt!

Vielleicht seht Ihr jetzt Eure Reste auch mit ganz anderen Augen und verliebt Euch in diese neu. Schaut doch mal was es noch bei Jana und den anderen zu sehen gibt. Viel Spaß!

Linkliste:

Babs

Beate

Eva (ich)

Jana

Nicole

Shells

Sigrid

  

Veröffentlicht unter Chili, Espresso, Flüsterweiss, Karten, Stempeln, SU Blüten der Liebe, SU Klare Aussage | Verschlagwortet mit , , , , | 7 Kommentare